Daniel Schöffmann - CoWorking Space Leuchtturm, Klagenfurt
23531
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-23531,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Daniel Schöffmann

Hallo ich bin Daniel – Gründer von Go Block Schalungssystem.  

Hier findest du mich online:

www.goblock.at  

Mein Job ist es …

Menschengroße Beton-Legosteine und die handlichen Gussformen dafür ins Rampenlicht zu stellen und an die Zielgruppe bringen.  

Mein lustigstes/tollstes Erlebnis bisher im Leuchtturm war …

zu beobachten wie oft die Kaffeemaschine besucht wird, die Türen auf und zu gehen und fast rund um die Uhr jemand Essen auspackt in der Küche!  

Das Tolle an CoWorking ist …

Der Spaß kommt nicht zu kurz und lockert den Arbeitsalltag immer wieder auf. Die Möglichkeit sich Input von anderen CoWorkern aus anderen Fachbereichen zu holen.  

In meiner Freizeit …

mache ich Crossfit, gehe laufen, fahre Mountainbike und das meistens mit Freunden. Zwischendurch einmal ausgehen muss schon sein. Etwas mehr Reisen steht noch auf meiner To Do List.  

Auf meinem Schreibtisch liegt …

Handy, Firmenbroschüren, Kaffeetasse, Laptop, Schreibzeug, Papier und alles was für die kreative Ordnung notwendig ist.  

Mein Motto lautet …

du kannst dein Leben noch so planen, alles kommt anders und wer sich verplant, verpasst das Leben und wacht eines Tages auf und bereut es sich so verplant zu haben. Planen ist erlernbar, aber improvisieren ist die Königsdisziplin!  

Ich bin selbstständig, weil …

es eine der wenigen Möglichkeiten ist, sich selbst zu verwirklichen und in dem aufzugehen, was einem wirklich Spaß und Freude bereitet im Arbeitsleben!  

Mein nächstes Reiseziel …

Griechenland und Italien, auf den Spuren der antiken Griechen, Römer und Götter.  

Mein Lieblingsessen ist …

alles was sportlich ist und mich im Training voran bringt. Aber zwischendurch darf es ruhig mal was gutes für den Gaumen und die Seele sein. Mit Schokolade und Kaffee kann man mich in stressigen Phasen „meistens“ beruhigen. 😉  

Ich liebe meinen Beruf, weil …

kein Tag wie der andere ist und in einem Start-up hat man die Chance fast in allen beruflichen Bereichen Einblicke zu bekommen. Am Anfang muss man einfach alles machen und wenn das Unternehmen wächst, die Segel gesetzt sind und das Boot Kurs aufgenommen hat, kommen Fachexperten und -expertinnen automatisch dazu und die einzelnen Bereiche spezialisieren sich.  

Mein Tipp für andere Selbstständige (JungunternehmerInnen oder Leute, die sich gerade selbstständig machen) …

traut euch, versucht und experimentiert gerade in der Anfangsphase. Holt euch Tipps und Tricks von erfolgreichen Gründerinnen und Gründern. Auch sie waren einmal in eurer Situation und haben es geschafft. Besucht Netzwerkveranstaltungen. Holt euch andere Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten ins Boot und stellt euch mit allen gut. Wer weiß, wann ihr sie einmal zur Unterstützung braucht.  

Das möchte ich noch sagen …

Trotz dem Ehrgeiz, den Selbstständige an den Tag legen, soll man nicht auf sich, Freunde und Familie vergessen. Rückschläge sind zum lernen da!

Daniel Schöffmann

 

Go Block Schalungssystem

Gründer