9 wirklich gute Gründe, die für eine Bürogemeinschaft sprechen
23170
post-template-default,single,single-post,postid-23170,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
 

9 wirklich gute Gründe, die für eine Bürogemeinschaft sprechen

Bürogemeinschaft Klagenfurt Gemeinschaftsbüro

9 wirklich gute Gründe, die für eine Bürogemeinschaft sprechen

In einem Gemeinschaftsbüro in Klagenfurt zu sitzen hat viele Vorteile. Welche das genau sind, kann man spätestens nach einem Jahr Coworking sagen. Dafür haben wir unsere Bürokollegen gefragt, was ihnen in der Bürogemeinschaft so gut gefällt. Die Ergebnisse werden euch überraschen.

Wir feiern Geburtstag! 1 Jahr Coworking Leuchtturm. Die Torte haben wir schon verspeist und dabei natürlich ein wenig auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Viel hat sich getan, wenig ist gleich geblieben.

Ob wir damit gerechnet haben irgendwann mal in unserer Küche zu sitzen, den 1-Jahr-Coworking-Kuchen zu essen und gemeinsam in einem großen Büro zu sitzen? Nein, wirklich nicht. Gelernt haben wir bis jetzt schon sehr viel daraus. Hoffentlich wird’s noch viel mehr. 🙂

Neben der Torte teilen wir im Gemeinschaftsbüro auch Küche, Besprechungsräume und manchmal sogar das Essen.

Bevor die Coworker zu Wort kommen, erstmal ein paar Vorteile über das Teilen eines Büros für euch.

Was bringt eine Bürogemeinschaft?

Viel. Sehr viel. Und das nicht nur finanziell. Auch persönlich kann man sehr viele Vorteile daraus ziehen.

1. Es ist günstig

Gerade für Ein-Personen-Unternehmen oder kleine Teams ist es schwierig eine passende Unterkunft zu bekommen. Meinst sind die freistehenden Flächen für große Teams ausgelegt. Wenn sie klein sind, ist der Preis dafür umso höher. Ein geteiltes Büro ist günstiger. Schließlich teilt man sich auch Wasser, Strom und Internet.

2. Man muss den Geschirrspüler nicht immer ausräumen

Ja, auch das ist ein Vorteil! Wer sich abwechselt und unterstützt ist klar im Vorteil.

3. Hilfe gibt’s gleich nebenan

Hat jemand ein iPad? Warum ist meine Website offline? Kann mir wer ein HDMI-Kabel borgen? Wer fährt später zur Post? Fragen über Fragen. Und bei allen kann man sich gegenseitig unterstützten. Die Hilfe sitzt im Gemeinschaftsbüro schließlich immer nebenan. 

4. Im Preis ist alles inbegriffen

Es gibt keine versteckten Kosten. Ihr wisst ganz genau was monatlich auf euch zukommt. Im Preis stecken auch Kosten, die man anfangs vielleicht nicht bedenkt – wie die Putzfrau, der Kaffee und das Klopapier 😉

5. Neue und geteilte Kunden für alle

Ja, in einem großen Gemeinschaftsbüro teilt man sich nicht nur den Platz und das Essen. Auch die Kunden profitieren davon. Jeder Coworker ist Spezialist auf seinem Gebiet. Übersteigen die Fragen die eigene Spezialisierung, weiß man sofort wo der nächste Profi sitzt. 

6. Man verhungert nicht

Auch wenn das Essen zuhause im Kühlschrank gelagert bleibt, muss man nicht vom Fleisch fallen. Irgendwo lässt sich immer jemand erweichen und “spendet” einen Apfel, ein Müsli oder sogar ein paar Bissen vom Mittagessen.

7. Gemeinsame Projekte

Beim Essen und Kaffeetrinken entstehen die besten Ideen. Zugegeben, viele davon sind Schwachsinn – vor allem jene, die am Freitag entstehen. Aber viele sind auch wirklich gut und wollen weiter verfolgt werden.

8. Die lockere und ungezwungene Atmosphäre 

Keine Anzüge, Stöckelschuhe, Krawatten und Co dafür kurze Hosen, das “Du”-Wort und freundschaftliches Miteinander. Manchmal auch ein Trampolin im Büro. Wer in einer Bürogemeinschaft arbeitet kann diese angenehme Atmosphäre täglich genießen. Macht einfach Spaß ohne Zwänge.

9. Es gibt oft Kuchen

Wer Geburtstag hat, bringt einen Kuchen mit. Je mehr Coworker desto mehr Kuchen. Die Rechnung geht auf. Als Mieter im Großraumbüro gibt’s immer was zu naschen.
 

Wir haben unsere Coworker zu Wort gebeten. Und ihnen Löcher in den Bauch gefragt: Wie es ihnen gefällt, warum sie das Home Office verlassen haben, worauf sie nicht mehr verzichten können, verraten sie hier. 

Das sagt die Leuchtturm-Crew zur Bürogemeinschaft in Klagenfurt

"Das Leben und Arbeiten im Leuchtturm hat uns einige wertvolle Freunde und Projektpartner eingebracht und bereichert unser ganzes Team täglich mit neuen Erkenntnissen, Ideen und auch vielen Lachern"

– Daniel Lichtenegger, Captain, Leuchtturm-Chef und Geschäftsführer, Level1 GmbH, Ihr Partner für Mobile App Entwicklung am internationalen Markt

 

"Die kreative Atmosphäre im Leuchtturm fördert den Austausch und gibt mir die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Die Kaffeepausen im Home Office sind längst nicht so interessant wie in einer Bürogemeinschaft"

– Sebastian Burgstaller, Software Entwicklung bei Softwarepark Ltd.

 

"Mir persönlich gefällt der Gedankenaustausch zu Problemen, die man gerade hat. Am besten sind Küchengespräche, bei denen ein Dritter zuhört und auf einmal eine Lösung aufwartet"

– Georg Kitz, CEO, Meisterwork

 

"Als Ein-Personen-Unternehmen spare ich mir im Gemeinschaftsbüro hohe Kosten. Die Arbeitsatmosphäre und der aktive Austausch mit den anderen Coworkern gefällt mir sehr gut"

– Günther Sagl, GIDAS GeoInformatics and Data Science Services

 

"Immer wen für Bier ab vier! Im Coworking Space ist man nie alleine. Bei Problemen oder Fragen hat man viele Ansprechpartner gleich ums Eck"

– Johanna Köhler, Co-Founder, IWICE Fitnesseis

 

"Als Team genießen wir den Austausch mit den anderen Coworkern. So sind bereits erste gemeinsame Projekte und Ideen entstanden"

– Ernst Molden, CEO, Webpunks Hybride App & Web Entwicklung, Online Strategie

 

"Coworking bedeutet für mich Mehrwert! Mehr Kontakte, mehr Know-how, mehr Spaß."

– Martin Doujak, ivocado Performance Marketing

Und das Beste: Wir haben noch Platz! Wenn du also auch auf der Suche nach jemandem bist, der sein Büro mit dir teilt, bist du bei uns genau richtig!

Komm einfach vorbei: Es gibt gratis Kaffee 😉